Informationen für Deutschland

Hier erhalten Sie Informationen die für Deutschland relevant sind

 

Schauen Sie sich unsere Linkthemen an und folgen Sie dem Link

 

 
 
 
OECD sieht Deutschland beim Wachstum 2007 an der Spitze der G7-Länder
 
In ihrem heute vorgestellten Wirtschaftsausblick unterstreicht die Organisation
für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) ihre Erwartung, dass
sich der weltwirtschaftliche Aufschwung fortsetzen wird.
 
Sie hebt hervor, dass sich das Wachstumstempo der einzelnen Mitgliedsländer
weiter angeglichen hat und die OECD-Staaten auch künftig von der hohen Dynamik in
vielen Schwellenländern und günstigen Bedingungen an den internationalen
Finanzmärkten profitieren werden. Für alle dreißig OECD-Länder zusammen wird das
wirtschaftliche Wachstum auf real 2,7 % in diesem wie auch im nächsten Jahr
geschätzt.

Für Deutschland hat die OECD ihre Wachstumsprognose erheblich erhöht. Sie
erwartet ein Wirtschaftswachstum von 2,8 % (kalenderbereinigt: 2,9 %) für dieses
Jahr und von 2,5 % (kalenderbereinigt: 2,2 %) im nächsten Jahr. Mit ihren
Prognosen liegt die OECD über den Projektionen der Bundesregierung (2,3 % bzw.
2,4 %). Das deutsche Wachstum liegt damit leicht über dem OECD-Durchschnitt. Im
G7-Vergleich ist Deutschland sogar die Wachstumslokomotive.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Michael Glos: "Es freut mich
sehr, wie kräftig unsere Wirtschaft wächst und wie deutlich die Arbeitslosigkeit
zurückgeht. Die OECD bestätigt in ihrem Wirtschaftsausblick den klaren Erfolg
unserer Wirtschafts- und Finanzpolitik. Unsere Unternehmen werden weiterhin mit
einem kräftigen Rückenwind der Weltwirtschaft rechnen können. Unsere Verbraucher
werden zunehmend von den besseren Einkommens- und Beschäftigungsperspektiven
profitieren. Auch unsere Erfolge bei der Konsolidierung der öffentlichen
Haushalte werden von der OECD gewürdigt. Wir müssen diese günstigen Umstände
nutzen, um weitere Reformen voranzutreiben. Ich stimme mit der OECD überein, dass
wir die Langzeitarbeitslosigkeit weiter abbauen, Ausgabendisziplin wahren und
mehr Wettbewerb auf den Waren- und Dienstleistungsmärkten schaffen müssen. So
werden wir den privaten Verbrauch zusätzlich stärken und die langfristigen
Wachstumsaussichten in Deutschland erheblich verbessern können."
 
 
 
 
Eine Gebäudeversicherung sichert die finanziellen Folgen eines Brandes ab
Erstes deutsches PPP-Pilotprojekt an der A8 startet
 
Private Krankenversicherung

 
  Autoversicherung